• Syrien-Projekt mit Sitz in Beirut

    Was können wir für Syrien und seine Menschen tun?

    Diese Frage hat sich auch die Nonviolent Peaceforce gestellt. Und sie handelt.

    tiffanyvideo_np_syrien-mrz2016Wie genau, das erklärt Tiffany Easthom im März 2016 in einem Interview, das die beiden BSV-Vorsitzenden, Outi Arajärvi und Stephan Brües, mit ihr in Berlin führten. Inzwischen ist Tiffany die Exekutivdirektorin von Nonviolent Peaceforce.

    https://www.youtube.com/watch?v=PaCMaTBsRFw

    Weitere Informationen (auf Englisch):

    http://www.nonviolentpeaceforce.org/what-we-do/2014-09-19-15-18-31/syria

     
  • Video: Drei Minuten über NP

    Wie können wir kurz und knapp erklären, was die Nonviolent Peaceforce macht?

    timwallis_alandZum Beispiel so, wie es Tim Wallis, ehemaliger Exekutivdirektor der NP, in einem dreiminütigen Video unseres finnischen Freundes Timo Virtala tut.

    It's English, so watch it!

    Changing the way the world handles violent conflict

     
  • 1 Million $ für ein Kinderschutzprojekt in Südsudan!

    Florington_with_Boys_in_BlueDas Leben ist hart im Südsudan, besonders für Kinder. Um das Leben derer, die durch Entführungen, Zwangsrekrutierungen und sexueller Sklaverei gelitten haben, sicherer zu machen, hat das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF der Nonviolent Peaceforce (NP) 1 Millionen $ für ein Kinderschutzprojekt bewilligt.

    > Mehr...  
  • Erfolgreiches Training

    Training Konflict SimulationWie werden Friedensfachkräfte der Nonviolent Peaceforce eigentlich auf ihre Aufgaben vorbereitet? Ein Bericht über einen zehntägigen Intensivkurs zur Ausbildung von internationalen Friedensfachkräften in Nordthailand zeigt es Ihnen.

    > Mehr...  
  • NP in offizieller Mission

    Inspektionsreise auf den PhilippinenPhilippinen: Nonviolent Peaceforce wurde offiziell eingeladen, Teil des internationalen Beobachterteams für die Überwachung des Friedensprozesses zwischen der Regierung der Philippinen (GRP) und der Mora Islamic Liberation Front (MILF) zu sein.

    > Mehr...  

NRW Friedens-Tour 2010

NRW Friedenstour 2010Machen Sie mit und holen Sie sich jetzt Ihre Veranstaltung zur Nonviolent Peaceforce zu Ihnen in ...
  • die Schule
  • Ihre Organisation
  • Ihren Freundeskreis.

Wir freuen uns, Sie auf ein Veranstaltungsangebot für das Frühjahr 2010 aufmerksam zu machen, in welchem wir die Arbeit von Friedensfachkräften am Beispiel der Nonviolent Peaceforce (NP) darstellen.

Was?

Wir wollen gemeinsam mit Ihnen in diesem Frühjahr Informationsveranstaltungen in verschiedenen Städten in Nordrhein-Westfalen durchführen, in denen eine Friedensfachkraft oder andere ExpertInnen der Nonviolent Peaceforce (NP) von ihrer Arbeit und ihren Erfahrungen in Konfliktregionen wie Sri Lanka oder den Philippinen berichten. Im Anschluss kann ein Austausch über Fragen wie die folgenden stattfinden:

  • Wie können gewaltfreie Methoden der Konfliktlösung in Konfliktregionen dazu beitragen, Frieden zu schaffen?
  • Wie sieht die Arbeit von internationalen Friedensfachkräften vor Ort aus?
  • Wie lässt sich diese Arbeit unterstützen und was können wir hier in Deutschland für den Frieden tun?
Wo?
Wir möchten mit Ihnen drei verschiedene Arten von Veranstaltungen durchführen: in Schulen, in Organisationen und in privaten Unterstützerkreisen.

  1. Schulen
    Die Veranstaltungen können an Ihrer Schule zwischen dem 19. und 30. Mai 2010 stattfinden. Dabei handelt es sich um etwa zwei Unterrichtsstunden für jeweils  ein bis zwei Schulklassen für Schülerinnen und Schüler zwischen der 9.-13. Klasse. Eine Friedensfachkraft berichtet von Ihrer Arbeit im Ausland und wird von einer pädagogischen Kraft begleitet.
  2. Abendveranstaltungen in Organisationen, die sich für Friedensarbeit interessieren
    Laden Sie eine Friedensfachkraft zu einer Informationsveranstaltung in Ihre Räumlichkeiten ein. Es wartet ein spannender und persönlicher Abend auf Sie mit einem interessanten Austausch.
  3. "FriedensarbeiterInnen im Wohnzimmer" Eine Veranstaltung in Unterstützerkreisen
    Laden Sie unsere Friedensfachkraft in Ihre Küche, das Wohnzimmer oder den Partykeller ein und sagen Sie Ihren Freunden, Freundinnen und Bekannten Bescheid.

Wann?
Der zeitliche Rahmen der Veranstaltungsreihe ist April bis Mitte Juni 2010, Terminanfragen für diesen Zeitraum nehmen wir gerne entgegen.

Die Veranstaltungen sind Teil der "FriedensarbeiterInnen - Nonviolent Peaceforce - Öffentlichkeitskampagne", die neben diesen Veranstaltungen Unterrichtsbesuche an Schulen, Gespräche in interessierten Unterstützungskreisen und ein ExpertInnengespräch beinhaltet. Den Flyer zur Kampagne finden Sie hier .
Hinter dieser Initiative steht die gemeinsame Arbeitsgruppe der beiden deutschen Mitgliedsorganisationen der NP, der BSV und das Forum Ziviler Friedensdienst , Bonn. Weitere Informationen zur NP finden sich auch hier . Eine ausführliche Broschüre über die Arbeit von NP schicken wir gerne zu.
Warum?
Überall auf der Welt gibt es Friedensinitiativen und mutige Menschen, die sich gewaltfrei für die Beilegung von Konflikten einsetzen. Leider werden diese Ansätze und Bemühungen in den Medien und der öffentlichen Wahrnehmung weitestgehend von Bildern von Krieg und dem vermeintlich notwendigen militärischen Eingreifen verdrängt.
Eine der Kräfte im gewaltfreien Einsatz für den Frieden ist die Nonviolent Peaceforce. Mitglieder von NP engagieren sich in Konfliktregionen für zivile Friedenserhaltung und bieten durch ihre Präsenz lokalen FriedensaktivistInnen geschützten Raum für ihre Aktivitäten.
Wir wollen in einer Veranstaltungsreihe die Zivile Konfliktbearbeitung beispielhaft an der Arbeit von NP in Sri Lanka oder den Philippinen darstellen und zeigen, wie sich solche Arbeit unterstützen lässt.
Und wie?

Die "NRW Friedens-Tour 2010" der Nonviolent Peaceforce tourt durch 20 Städte in Nordrhein-Westfalen. Falls auch Ihre Stadt bei der Tour vertreten sein soll, so können Sie uns in Ihre Schule, Organisation oder direkt in Ihre privaten Räumlichkeiten einladen.

Die deutsche Arbeitsgruppe der NP, dabei federführend der Bund für Soziale Verteidigung (BSV), organisiert und leitet durch die Veranstaltungen. Zur Verfügung stehen diverse Filme, eine Ausstellung zur Nonviolent Peaceforce und sowohl Vor- als auch Nachbereitungsmaterial. Ihnen entstehen dabei keinerlei Kosten.

Wir wollen zusammen eine informative Zeit verbringen, die durch hautnahe Erfahrungsberichte, Diskussionen und einen Austausch über die internationale Friedensarbeit gekennzeichnet ist.
Dabei stehen Gewaltfreiheit und Ihre persönlichen Möglichkeiten zur Unterstützung der Nonviolent Peaceforce und der FriedensarbeiterInnen weltweit im Mittelpunkt.


Seien auch Sie im April/Mai/Juni 2010 in Ihrer Stadt dabei:
Bei Interesse an einer Durchführung einer Informationsveranstaltung in Ihrer Schule, in den Räumlichkeiten Ihrer Organisation, in Ihrem Wohnzimmer oder wenn Sie nur mehr zu dem Thema erfahren wollen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich mit uns telefonisch, per E-Mail oder per Fax in Verbindung setzen würden.


sue_stiftungMit freundlicher Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen

Weitere Informationen:

 
Nonviolent Peaceforce International
 

Internationale Website

Deutsche Mitglieder

 
bsvlogo

BSV

 
 
forumzfd_logo

Forum ZFD

 


Frieden mitbauen

Friedensbausteine kaufen

 
 
Powered by Joomla!.