• Syrien-Projekt mit Sitz in Beirut

    Was können wir für Syrien und seine Menschen tun?

    Diese Frage hat sich auch die Nonviolent Peaceforce gestellt. Und sie handelt.

    tiffanyvideo_np_syrien-mrz2016Wie genau, das erklärt Tiffany Easthom im März 2016 in einem Interview, das die beiden BSV-Vorsitzenden, Outi Arajärvi und Stephan Brües, mit ihr in Berlin führten. Inzwischen ist Tiffany die Exekutivdirektorin von Nonviolent Peaceforce.

    https://www.youtube.com/watch?v=PaCMaTBsRFw

    Weitere Informationen (auf Englisch):

    http://www.nonviolentpeaceforce.org/what-we-do/2014-09-19-15-18-31/syria

     
  • Video: Drei Minuten über NP

    Wie können wir kurz und knapp erklären, was die Nonviolent Peaceforce macht?

    timwallis_alandZum Beispiel so, wie es Tim Wallis, ehemaliger Exekutivdirektor der NP, in einem dreiminütigen Video unseres finnischen Freundes Timo Virtala tut.

    It's English, so watch it!

    Changing the way the world handles violent conflict

     
  • 1 Million $ für ein Kinderschutzprojekt in Südsudan!

    Florington_with_Boys_in_BlueDas Leben ist hart im Südsudan, besonders für Kinder. Um das Leben derer, die durch Entführungen, Zwangsrekrutierungen und sexueller Sklaverei gelitten haben, sicherer zu machen, hat das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF der Nonviolent Peaceforce (NP) 1 Millionen $ für ein Kinderschutzprojekt bewilligt.

    > Mehr...  
  • Erfolgreiches Training

    Training Konflict SimulationWie werden Friedensfachkräfte der Nonviolent Peaceforce eigentlich auf ihre Aufgaben vorbereitet? Ein Bericht über einen zehntägigen Intensivkurs zur Ausbildung von internationalen Friedensfachkräften in Nordthailand zeigt es Ihnen.

    > Mehr...  
  • NP in offizieller Mission

    Inspektionsreise auf den PhilippinenPhilippinen: Nonviolent Peaceforce wurde offiziell eingeladen, Teil des internationalen Beobachterteams für die Überwachung des Friedensprozesses zwischen der Regierung der Philippinen (GRP) und der Mora Islamic Liberation Front (MILF) zu sein.

    > Mehr...  

Aus der AG Nonviolent Peaceforce wurde die AG Ziviles Peacekeeping

logo_NP_Deutschland

Über viele Jahre war die AG Nonviolent Peaceforce in Deutschland unter diesen Namen aktiv.

So hat sie in den letzten Jahren neben der Beteiligung an internationalen und europäischen Treffen der Nonviolent Peaceforce u.a.

  • eine professionelle Ausstellung gestaltet,
  • Straßentheaterstücke erarbeitet und aufgeführt
  • Vorträge mit Bildpräsentation oder Workshops auf Kirchentagen oder Sozialforen gehalten
  • Vorträge von Friedensfachkräften organisiert
  • Informationsmaterialien und Flyer entwickelt
  • die deutsche Version einer Informations-DVD über NP produziert
  • die deutsche Homepage www.nonviolentpeaceforce.de aufgebaut

Einige der Aktivitäten werden unter der Rubrik "Mitarbeit" weiter aufgeführt.

Vor kurzem haben wir diese AG, die vorwiegend aus Aktiven des Bund für Soziale Verteidigung (BSV) und des Forum Ziviler Friedensdienst (forumZFD) bestand, umgewandelt in eine AG Ziviles Peacekeeping. Ziviles Peacekeeping ist der Name für das Konzept und die Arbeitsweise, die die Nonviolent Peaceforce und andere ähnlich arbeitenden Friedensorganisationen praktizieren. Aktuell findet eine Kampagne des BSV statt, in der dieses Konzept zum Schutz der Zivilbevölkerung bekannt gemacht werden soll und die PolitikerInnen aufgefordert werden sollen, dieses Konzept finanziell und politisch zu unterstützen.

Infos zur Kampagne unter: http://www.soziale-verteidigung.de/international-gewaltfrei/ziviles-peacekeeping/

Infos zum Konzept unter: http://www.soziale-verteidigung.de/news/meldungen/neuerscheinung-unbewaffnetes-ziviles-peacekeeping-wie-man-zivilistinnen-wirksam-ohne-die-drohun/

 


BSVDer BSV engagiert sich für die Verbreitung der Zivilen Konfliktbearbeitung
von der lokalen bis zur internationalen Ebene. So organisiert er den Streitschlichterkongress, bei dem SchülerInnen und LehrerInnen zusammenkommen, um sich über ihre Erfahrungen bei der konstruktiven Streitschlichtung auszutauschen. Im Rahmen seines Schwerpunktes „Pazifismus und Militärkritik“ beteiligt sich der BSV an aktuellen Kampagnen gegen Militäreinsätze, wirbt für gewaltfreie, zivile Einsätze in Konfliktgebieten und initiiert die Kampagne „Vorrang für Zivil“.
Er unterstützt Friedensgruppen in Georgien, dem Sudan und in Weißrussland und hat ein Projekt des Zivilen Friedensdienstes in Israel/Palästina durchgeführt.


Forum ZFDDas forumZFD betreibt politische Lobbyarbeit für Konfliktbearbeitung und Friedensdienst durch die Zivilgesellschaft. Als anerkannte Entsendeorganisation im Rahmen des ZFD-Programms führt es seit vielen Jahren u.a. Dialog-Projekte auf dem Balkan, in Israel/Palästina und in Deutschland durch, um lokale FriedensakteurInnen in Konfliktgebieten zu unterstützen. Zugleich organisiert die ihm an geschlossene Akademie für Konflikttransformation vielfältige Trainingsseminare, u.a. für Personen, die als Friedensfachkraft tätig sein wollen.

Weitere Informationen:

 
Nonviolent Peaceforce International
 

Internationale Website

Deutsche Mitglieder

 
bsvlogo

BSV

 
 
forumzfd_logo

Forum ZFD

 


Frieden mitbauen

Friedensbausteine kaufen

 
 
Powered by Joomla!.